Aufgaben werden von Fachlehrer/Innen bzw. Klassenvorständen über die Lernplattform LMS.at zur Verfügung gestellt.

Informationen für Schülerinnen und Schüler

Auf alle Fragen rund um den Fernunterricht finden Sie hier die entsprechenden Antworten.

1. Findet die Berufsschule bei Fernunterricht statt?

JA, Sie haben Unterricht laut Stundenplan, jedoch nicht in der Schule sondern als Fernunterricht. Sie erhalten von Ihren Fachlehrerinnen und Fachlehrern schulische Arbeitsaufträge, die Sie erledigen müssen. Vom Lehrbetrieb ist Ihnen dafür frei zu geben. Mit anderen Worten: An Ihren Schulzeiten ändert sich nichts. Das Lernen findet nicht in der Schule sondern zu Hause statt. 

2. Muss ich schulische Arbeitsaufträge im Fernunterricht erfüllen?

JA, schulische Aufträge sind zu erfüllen.
Begründung: Dadurch erfüllen Sie die Berufsschulpflicht gemäß §§ 20 ff Schulpflichtgesetz. 

3. Wie komme ich zu meinen schulischen Aufträgen?

Arbeitsaufträge für alle Gegenstände werden über die Lernplattform LMS.at zur Verfügung gestellt. Sollten Sie Fragen haben, klären Sie diese mit ihren jeweiligen Fachlehrern oder ihrem Klassenvorstand.

4. Muss ich meine erledigten Arbeitsaufträge abgeben?

JA, entsprechend den Anweisungen Ihrer Lehrerinnen und Lehrer laden Sie die Arbeitsergebnisse in die Lernplattform LMS hoch. Ihre Abgaben zählen zur schriftlichen Mitarbeit.

5. Werden die erledigten Arbeitsaufträge bewertet?

JA, die erledigten Arbeitsaufträge werden als schriftliche Mitarbeit bewertet.

6. Muss ich meinen Lehrerinnen und Lehrern mitteilen, wenn ich im Betrieb arbeiten muss oder krank bin?

JA, denn die Abwesenheitsgründe werden im Klassenbuch weiter geführt. 

7. Wie wird meine Note ermittelt?

Ihren aktuellen Notenstand finden Sie in LMS.at. Es zählen Ihre Mitarbeit in der Schule (= Präsenzzeit) und Ihre Leistungen im Zeitraum des Fernunterrichts.

Für weitere Fragen stehen Ihnen Ihr Klassenvorstand und die Fachlehrerinnen und Fachlehrer gerne zur Verfügung!